Von Sophie Emilie Beha
Posted: Updated:
0 Kommentare

Tianwa Yang ist eine weltweit gefragte Virtuosin. Sie hat eine Wunderkind-Karriere hinter sich. Mit vier bekam sie ihre erste Geige. Mit zehn ging sie ans Konservatorium in Peking, mit dreizehn spielte sie als bislang jüngste Interpretin die 24 Capricen von Niccólo Paganini ein, als sie sechzehn war, wurde sie Meisterschülerin in Karlsruhe, heute lebt und lehrt sie in Kassel.

Im Musikalischen Interview improvisiert Tianwa Yang die Antworten mit ihrer Geige und macht spielerisch klar, wie sich China und Deutschland unterscheiden.

Ähnliche Beiträge

Das Streichquartett Quatuor Bergen hat sich am Pariser Konservatorium gegründet. In Heidelberg sind...

Krachmacher oder Romantiker? Der Schlagzeuger Alexej Gerassimez antwortet im musikalischen...

Wie fühlt es sich an, mit Rafał Blechacz zusammen zu spielen? Geigerin Bomsori Kim antwortet im...

Hinterlasse einen Kommentar