Von Peter Steinert
Posted: Updated:
0 Kommentare

Mendelssohns Violinkonzert wird gerne gespielt. Auch von Chouchane Siranossian und dem Anima Eterna Brugge Ensemble. Als Spezialistin für historisch informierte Aufführungspraxis stellen wir der Geigerin die Frage, was sie besonders an barocker Musik reizt – und ob Mendelssohns Violinkonzert gut gemachter Kitsch ist.

Ähnliche Beiträge

Schubert trifft auf Messiaen beim „Standpunkte“-Konzert mit Markus Hinterhäuser, Igor Levit und dem...

Anne Cartel über Thierry Pecous Kompositionen.

Igor Levit stellt erstmals die „Passacaglia on DSCH“ von Ronald Stevenson vor