Die Klassikbranche hat mal wieder einen jungen Star aufgebaut, hoch gehandelt und fallen gelassen. Was nun? Eine Bestandsaufnahme.