Beiträge mit dem Schlagwort ‘Claudio Monteverdi’

Solistisch besetzt, mit meditativen Zügen: Monteverdis „Marienvesper“ in der Heidelberger Jesuitenkirche

Die Marienvesper von Claudio Monteverdi durchbricht stilistische Grenzen. Am Übergang von Renaissance und Barock verbinden sich alter Kontrapunkt mit moderner Monodie — sakrale Gesänge mit profanen Fanfaren. Noch heute, über 400 Jahre später, streiten sich die Gelehrten um die richtige Interpretation.

Mit einem Wandelkonzert in der Heiliggeistkirche begeht der Heidelberger Frühling das Reformationsjubiläum.