Schubert trifft auf Messiaen beim „Standpunkte“-Konzert mit Markus Hinterhäuser, Igor Levit und dem Quatuor Tschalik

Igor Levit stellt erstmals die „Passacaglia on DSCH“ von Ronald Stevenson vor

"Ich spiele mir das Hirn blutig" - Pianist Igor Levit über die "Passacaglia on DSCH" vom schottischen Komponisten Ronald Stevenson.

Sie sind erst achtzehn. Zwei Interviews mit den Kammermusik-Akademisten Noa Wildschut und Tony Yun.

Igor Levit und das Tonhalle-Orchester Zürich gastieren in der Stadthalle mit Brahms und Elgar

"Begegnungen" zu und in der Kammermusik von Robert Schumann, Isang Yun und Franz Schubert.

Beim Mittagskonzert machen Volker Jacobsen und die Stipendiaten der Kammermusikakademie das f-Moll-Klavierquintett von Johannes Brahms zum Erlebnis.

Igor Levit ist dem Frühling als Pianist und als Leiter der Akademie schon mehrere Jahre lang treu. Sein Konzert ist beeindruckend.

Das Festkonzert zum zwanzigsten Geburtstag feierte der Heidelberger Frühling mit Stipendiaten und Sponsoren, Gästen und Freunden und in Zusammenarbeit mit der Menuhinstiftung Live Music Now.

Wie kann man das Fräulein Klarinette zum Schöngesang verführen? Han Kim und Jörg Widmann wissen es. Sie spielen Kammermusik von Mozart, Widmann und Brahms.