Mail an Thilo Braun

Thilo Braun wurde 1991 in Friedrichshafen am Bodensee geboren. 2017 hat er den Master »Musikjournalismus« an der TU Dortmund abgeschlossen. 2015 absolvierte er ein Volontärspraktikum mit Schwerpunkt Musik beim Kulturradio WDR 3 in Köln und arbeitet seitdem als Freier Musikjournalist für verschiedene Kultursendungen und Magazine (u.a WDR 3/DLF/niusic). Im Jahr 2016 war Thilo Braun Akademist der „Heidelberger Akademie für Musikjournalismus“ und lehrt dort seit 2017 als Fellow u.a. im Bereich Radiojournalismus. An der TU Dortmund ist er momentan als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Musik und Medien am Institut für Musik und Musikwissenschaft angestellt. Wenn es die Zeit zulässt, widmet er sich als lyrischer Tenor seiner zweiten Leidenschaft, dem klassischen Gesang.

 

 

Kritik, Glossen und schlechte Recherche? Wie Thorsten Schmidt die Akademie für Musikjournalismus besuchte.

Julian Bliss und das Quartetto Indaco spielen Klarinettenquintette von Wolfgang Amadeus Mozart und Wolfgang Rihm in der Stadthalle. Ihre Präsenz als Ensemble beeindruckt.

Über die Grenzen des Schönklangs hinaus: Marc Bouchkov und Georgiy Dubko interpretieren im Heidelberger Frauenbad Brahms, Mozart, Mendelssohn und Saint-Saëns. Sie lassen es krachen.

Das erste Konzert der Kammermusik Akademie steckte voller Virtuosität. Die Stipendiaten spielten mit Igor Levit und Marc-André Hamelin Werke von Bach, Reger, Busoni und Hamelin. Alles drehte sich um den Bach.

Technische Souveränität trifft auf interpretatorische Detailarbeit. Tianwa Yang und Nicholas Rimmer brillieren in der Alten Aula mit Werken für Violine und Klavier von Mozart, Brahms, Schumann und Rihm.